Pfälzerwald-Verein Obernheim - Kirchenarnbach
Pfälzerwald-Verein Obernheim - Kirchenarnbach

Aktuelle Neuigkeiten

Gedrucktes Aktuelles findest Du in unserem Schaukasten an der Wanderhütte

Zum Datenschutz siehe bitte unter Impressum und unten

Jahresabschlussfeier 2018 in der Wanderhütte

Junge und alte Wanderfreunde/freundinnen folgen der persönlichen Einladung des PWV Obernheim – Kirchenarnbach, zu einem gemütlichen Nachmittag in die Wanderhütte Saudell. Im feierlichen Rahmen begrüßen die beiden Vorsitzenden Helma Mistler und Sepp Wagner zahlreiche Gäste. Gute Geister haben im Voraus die Wanderhütte in ein Schatzkästchen verwandelt. Jetzt sind sie wieder zur Stelle und es duftet nach Glühwein, belegten Brötchen, heißen Würstchen, selbstgebackenen Kuchen und Plätzchen. Sepp hat ein paar nachdenkliche Zeilen passend zu unserem Wanderverein vorzutragen. Es ist einen Moment ganz still und feierlich in der Wanderhütte. Da geht die Türe auf und die Jungen Arnbachtaler kommen dazu. Sie erfreuen uns mit weihnachtlichen Melodien, alle singen oder summen mit. Kaum ist das letzte Lied verklungen, kommt mit lautem Ho Ho Ho der Nikolaus und verteilt kleine Geschenke. Jedem ist die Freude darüber anzusehen und sind wieder Kind. Mit ein paar Worten erinnert er an unsere verstorbenen Wanderfreunde und die wegen Krankheit nicht dabei sein können. Anschließend werden die Urkunden an aktive Wanderfreunde/ freundinnen verteilt. Besondere Erwähnung gibt es für Karl K. als ältester, aktiver Wanderer, Leonie M. die Jüngste, Erich W. mit den meisten Wanderungen in den ganzen Jahren, Alfred S. mit den meisten Wanderungen und Wanderführungen 2018. Anschließend sitzen alle fröhlich zusammen und lassen diesen Nachmittag ausklingen. Es war so wunderschön, vielen Dank für die Einladung, ich bin froh dabei gewesen zu sein, sind nur einige der Lobeshymnen, die die beiden Vorsitzenden mit Stolz hören. Deren Dank geht an alle Mitglieder und Helfer/ innen, die mit ihrem Engagement dazu beitragen unseren Wanderverein so zu festigen und sein Bestehen weiterhin zu gewährleisten.(hm) 

Liebe Mitglieder des

PWV OG Obernheim-Kirchenarnbach

                                                                                                   

Lichtungen offenbaren sich, wo Menschen ihre Ideen teilen und mitwirken, damit ein großes Ganzes entstehen kann. Das ausklingende Jahr möchten wir nutzen, um allen Mitgliedern und Helfern für ihre Treue und Mitarbeit in den vergangenen drei Jahren wertzuschätzen. Wir danken für euren großartigen Einsatz und allen für ihre Begabungen und Stärken, dass sie diese mit uns teilen.

Von Herzen wünscht die gesamte Vorstandschaft ein fröhliches, besinnliches Weihnachtsfest und einen gesunden Start ins neue Jahr 2019.


 

   Helma Mistler                                                         Sepp Wagner

       (Vorsitzende)                                                                 (stellv. Vorsitzender)

Nikolauswanderung in

PWV Obernheim – Kirchenarnbach

Sonntag, 09.12.2018 – 10.30 Uhr, es stürmt und nieselt leicht, nicht gerade der ideale Wandertag. Aber sechs eiserne Teilnehmer lassen sich vom Wetter nicht beeindrucken. Erich W. empfängt fünf Wanderfreundinnen, um auf vertrauten Pfaden zu wandern. Heute ist er der „Hahn im Korb“, wird lachend gefrotzelt und wir ziehen los über die Schulstraße zur Geißbach hinauf. Überall sind Spuren von Wildschweinen zu sehen und einige Rehe beäugen uns argwöhnisch, bleiben lange stehen bevor sie in den Wald springen. Der Himmel wird jetzt etwas heller und der Wind wird schwächer,  auf dem Flürchen lässt es sich gut wandern. Nur ein paar kleine Äste liegen herum und wir kommen gut voran. Schon sind wir an der „Insel“ in Obernheim, wir laufen links den Wirtschaftsweg hinauf an den Pferdekoppeln vorbei. Lang zieht es sich hinauf bis sich der nächste Wanderweg links anbietet. Es ist ein Stück vom Fuchsweg, hier sehen wir Kirchenarnbach, Neumühle und Hettenhausen im Tal. Oberhalb vom Wasserhaus kommen wir wieder auf den breiten Pfad Richtung Kirchenarnbach. Vorbei am Ortsteil Sessel mit den neuen Häusern und etwas weiter die Schule. An der Kirche laufen wir die Straße links hinab zum Dorfplatz mit dem Nikolausmarkt. Es duftet nach Glühwein und gutem Essen. In den festlich geschmückten Buden ist  Dank der fleißigen Helfer, schon alles zur Stärkung vorbereitet. Hier machen wir den Abschluss mit wärmenden Glühwein und gutem Mittagessen. Wir haben zwar nicht den Nikolaus gefunden,  aber festgestellt unser Herrgott muss ein Obernheim – Kirchenarnbacher  Wanderer sein. Erst jetzt werden Wind und Regen wieder stärker, aber unter der Überdachung gut geschützt und bei guter Stimmung  macht uns das alles nichts mehr aus.(hm)

 Nächste  Mittwochswanderung - 19.12.2018 -

Glühweinwanderung

 

Treffpunkt:             13.30 Uhr Wanderhütte Saudell

Start:                     14.00 Uhr an der Bildeiche

                              Obernheim - Kirchenarnbach

Strecke/Länge:      Rundwanderweg  - 6 km -

Abschluss:             An der Bildeiche Obernheim - Kirchenarnbach 

Wanderführer:       Walter Ehresmann und Alfred Sema 

 

Wanderfreunde und Gäste sind herzlich willkommen

Letzte Mittwochswanderung - 12.12.2018 -

 

Treffpunkt:               13.30 Uhr Wanderhütte Saudell

Start:                       13.50 Uhr Schmitshausen Rosenhütte

Strecke / Länge       Steinzeitfelsen - Waldlehrpfad   - 6 km -

Abschluss:               Rosenhütte Schmitshausen

Wanderführer:          Alfred und Maria Sema

Teilnehmer:              14 Wanderer

 

Bilder:     Sepp Wagner  - siehe Galerie

Wanderung – 12.12.2018 – 13.30 Uhr

bei Schmitshausen

 

Pünktlich starten die Wanderer an der Wanderhütte Obernheim – Kirchenarnbach, zur Rosenhütte bei Schmitshausen. Maria und Alfred Sema starten mit 14 Teilnehmern Richtung Hirtenfelsen. Nach alten Erzählungen, mussten die Jungen der umliegenden Ortschaften, das Vieh der Kleinbauern zusammen treiben und sie in diesem engen Tal, auch Brechersklamm genannt, zu hüten. Von diesem hohen Felsen aus ist das ganze Tal, bis zum Wanderweg an die Kneispermühle zu überblicken. Noch ältere Schriften berichten, dass hier früher die Kelten auf dem Felsentisch ihre Opfergaben brachten. Der Pfad führt uns über Stufen wieder auf den Wanderweg und wir genießen die Sonnenstrahlen, die sich in den Weihern neben dem Wegesrand spiegeln. Am Steinzeitfelsen verweilen wir kurz und lesen Interessantes auf der Hinweistafel. Vor Jahren fand man einige Steinzeitwerkzeuge und Waffen, dies bezeugt die Existenz menschlicher Siedlungen in grauer Vorzeit. Im Schutz der Berge ringsum und den mächtigen Felsen mit dem fließenden Bach, braucht man nicht viel Fantasie um sich vorzustellen, wie sich das Leben hier abgespielt hat. Weiter geht es über eine kleine Brücke und am Ufer eines Weihers entlang. Am breiten Wanderweg endet dieser Pfad und wir wenden uns rechts in Richtung Kneispermühle zu. Jetzt sind wir im Tal der Wallhalb. Auf der linken Seite das Bachbett und auf der rechten Seite hohe bewaldete Berge und Felsen mit Höhlen. Plötzlich ist die Kneispermühle durch die Bäume zu sehen. Dort führt links der Waldlehrpfad gemächlich wieder den Berg hinauf. Viele lehrreiche Hinweistafeln am Weg berichten über die heimische Flora, Fauna und Lebewesen im Wald. Die Waldameisen sind schon im Winterschlaf und die Spechte haben große Löcher in die Bauten gepiekt. Eine wunderschöne Aussicht über das Wallhalbtal lädt uns zur Rast ein und Erich verteilt, wie gewohnt seine Süßigkeiten und den Obstler. Langsam versinkt die Sonne hinter den Bergen und es wird kälter. Schon ist vor uns die Rosenhütte und wir kehren ein. Maria S. hat als Überraschung für die Wanderfreunde, einen kleinen Nikolaus mit Süßigkeiten bereit. Die Wirtin und Sepp servieren die Getränke mit Brötchen und Kuchen. Es war wieder schön ist die Feststellung der Wanderer. Schon ist der nächste Mittwoch im Gespräch, eine Glühweinwanderung an der Bildeiche. (hm)

Der letzte Stammtisch - 2018 - 

Um 18.00 Uhr ist die Wanderhütte geöffnet und einige fleißige Hände waren schon am Werk. Es ist mollig warm und es duftet nach frischen Brezeln und Pizza. Leise Weihnachtsmusik erklingt im Hintergrund. Die Stammtischler, darunter auch einige Neulinge, treffen sich zum gemütlichen Zusammensein. Einige interessante Gespräche über weitere Vorhaben im Verein und aufklärende Fachgespräche mit guten Ratschlägen  über Hilfen zu behördlichen  Anträgen usw. können geführt werden. Auch das Romme´- Spiel kommt nicht zu kurz, zwei Gruppen sind gebildet und schon geht es los. Wie immer vergeht die Zeit viel zu schnell und mit „ Tschüss bis zum nächsten Jahr “, gehen alle nach Hause.

Zum nächsten Stammtisch treffen wir uns wieder am Freitag  04.01.2019

 

Neue Termine Dezember 2018 unter

Wanderungen - Mittwochswanderungen

 

Unsere Wanderhütte wird vom 18.11.2018 - 01.04.2019 nicht vermietet

Zur Information an unsere Wanderfreunde:

Während des Wanderns in unserer Gruppe werden Bilder für die Hompage-Galerie gemacht. Wer dies nicht möchte sollte sich beim Fotografieren nicht zur Gruppe dazustellen und dies dem Wanderführer mitteilen.

Die Mitwanderer stimmen Bildaufnahmen durch den Fotograf der Homepage zu.

Zur besonderen Beachtung zwecks

Unfall-und Haftpflicht-Versicherung!!!!

 

Nur PWV - Mitglieder sind in einer angekündigten geführten Gruppe versichert.

Jeder der die Gruppe verlässt, d.h. vor dem Wanderführer läuft oder zu weit zurück bleibt, wandert auf eigene Gefahr.

Pfälzerwald-Verein e.V., Hauptgeschäftsstelle
Fröbelstraße 24
67433 Neustadt an der Weinstraße

Tel.: 06321 2200
Fax: 06321 33879
E-Mail: info@pwv.de

Aufnahme des Monats

Spruch des Monats

 

Unsere Gesellschaft lebt von den Menschen,

die immer etwas mehr machen als sie müssen.

 

Frei zusammengestellt von H.J. Wagner

Unsere Homepage haben seit 24.04.2015 besucht

Wir bedanken uns für Deinen Besuch

aktualisiert am 16.12.2018

Wanderordnung

 

Unsere Wanderungen finden grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Änderungen des Wanderplanes bleiben vorbehalten.

 

Jeder Teilnehmer ist sich und den Mitwandernden verpflichtet:

 

den Anordnungen des Wanderführers, die sich auf die Wanderung beziehen, nachzukommen,

 

nicht vorauszueilen oder zurückzubleiben und die Wanderung nicht

abzubrechen, ohne den Wanderführer zu informieren

 

geschriebene und ungeschriebene Gesetze über Natur-, Wild- und Denkmalschutz zu beachten

 

Abfälle nicht am Rastplatz liegenzulassen, sondern, soweit kein Abfallbehälter vorhanden ist, mitzunehmen

 

die Bestimmungen über das Rauchen im Wald zu beachten

 

geschützte Blumen und Pflanzen nicht zu pflücken und

keine Zweige abzubrechen

 

sich wetterfest und zweckmäßig zu kleiden

 

Der/die Wanderführer/in

Wanderstatistik Bezirk Südwest 2017

Achtung die aktuelle Wanderstatistik Bezirk Südwest  2017 findest du in der Rubrik – Wanderungen -

Ob alt - ob jung

an der Wanderhütte

halten wir uns in Schwung

"Mit 5 Mark sind sie dabei"

 

hieß es früher bei der Fernsehlotterie.

Bei uns heißt es:

 

Mit 5 Euro jährlich bist du B-Mitglied im Pfälzerwald-Verein, Ortsgruppe Obernheim-Kirchenarnbach

Beitrittserklärung.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Bilder von zurückliegenden Wanderungen findest Du unter - Galerie - Archiv - 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Josef Wagner - Mit der Benutzung der Homepage des PWV-OK bin ich mit den Datenschutzvereinbarungen einverstanden. Zwischen dem o.g. Vertreter der Homepage und dem Anbieter 1 und 1 Internet SE wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art.28 DSGVO am 04.06.2018 abgeschlossen. Siehe weiteres im Impressum.